slider07

Zürcher Kantonalschwingfest

6500 Zuschauer sind bei schönstem Sonnenschein nach Watt gepilgert, um die 153 Teilnehmer des Zürcher Kantonalschwingfests in Aktion zu sehen…

Thurgauer Zeitung 9. Mai 2016

 

Kaum ein Wölkchen am Himmel, Tausende gebannt beobachtende Zuschauer: Im Schlussgang des Zürcher Kantonalschwingfests in Watt-Regensdorf besiegt der 18jährige Thurgauer Samuel Giger den Eidgenossen Daniel Bösch aus Zuzwil nach 3.50 Minuten.

Makellose Bilanz

Das Notenblatt von Samuel Giger weist folgende Siege auf: Im Anschwingen bezwang der junge Thurgauer den Nordwestschweizer Gast Christoph Bieri. Auch die weiteren Gegner Ursin Battaglia und Ruedi Eugster konnten mit der Maximalnote bezwungen werden. Ebenfalls durfte er Karim Leuppi das Sägemehl vom Rücken abwischen. Danach resultierte noch ein Remis gegen Curdin Orlik, Maienfeld.

Gigers Gegner im Schlussgang, der St. Galler Daniel Bösch, qualifizierte sich mit vier Siegen und einem gestellten Gang für die Endausmarchung.

Fünf Kränze für Thurgauer

Auf dem Rang 5b mit 57.25 Punkten klassierte sich Tobias Krähenbühl. Sein Notenblatt weist vier Siege und zwei Niederlagen auf. Im fünften Gang bezwang er in der letzten Sekunde den in Goldingen wohnhaften Adrian Oertig mit Maximalnote.

Der Bichelseener Marc Zbinden feiert seinen fünften Kranz mit 57.00 Punkten auf dem Rang 6e. Mit einem Souplesse gelang ihm im fünften Gang ein Plattwurf.

Auf dem Rang 7a folgt der Zihlschlachter Ernst Bühler mit 56.75 Punkten, der den Appenzeller Raphael Zwyssig meisterlich bezwang.

Mit der gleichen Punktzahl gelingt es ebenfalls David Dumelin aus Hüttlingen, einen Kranz nach Hause zu bringen. Im sechsten Gang bezwang er um das Eichenlaub den aus der Nordwestschweiz stammenden Samuel Schaffner, im ersten Zug mittels Kniestich.

Gigers Schönschwingerpreis

Der Festsieger Samuel Giger ist zugleich auch Gewinner des «Schönschwingerpreises». Giger ist mit seiner Art zu schwingen nicht nur anscheinend unbesiegbar, beliebt bei den Medien und bei den vielen Zuschauern ist er ebenfalls.